Aktuelles

„In Hoffnung freut euch; in Bedrängnis harrt aus; im Gebet haltet an.“ - Römer 12,12

„Der Himmel und die Erde werden vergehen, Meine Worte aber sollen nicht vergehen.“ - Matthus 24,35

„Ich ermahne nun vor allen Dingen, dass Flehen, Gebete, Fürbitten, Danksagungen getan werden für alle Menschen, für Könige und alle, die in Hoheit sind, damit wir ein ruhiges und stilles Leben führen mögen in aller Gottseligkeit und Ehrbarkeit.“ -  1. Timotheus 2,1

„Seid nun besonnen und seid nüchtern zum Gebet.“ -  1. Petrus 4,7

„Ja, die Gnadenerweise des HERRN sind nicht zu Ende, ja, Sein Erbarmen hört nicht auf, es ist jeden Morgen neu. Groß ist Deine Treue.“ -  Klagelieder 3,22-23

„Der Morgendämmerung bin ich zuvorgekommen und habe um Hilfe gerufen. Auf Deine Worte habe ich gehofft. Meine Augen sind den Nachtwachen zuvorgekommen, um nachzudenken über Dein Wort.“ Psalm 119, 147-148

„Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Gewalten, gegen die Mächte, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die geistigen Mächte der Bosheit in der Himmelswelt.“ Epheser 6,12

„Und Er schoss Seine Pfeile und zerstreute sie, Er schleuderte Blitze und verwirrte sie.“ Psalm 18,15

„Die wahrhaftige Lippe besteht für immer, aber nur einen Augenblick lang die lügnerische Zunge.“  Sprüche 12,19  

„Aber Rut sagte: Dringe nicht in mich, dich zu verlassen, von dir weg umzukehren! Denn wohin du gehst, dahin will auch ich gehen, und wo du bleibst, da bleibe auch ich. Dein Volk ist mein Volk, und dein Gott ist mein Gott.“  Rut 1,16  

Pages